FANDOM


Nure Onna, oder auch Schlangenfrau, ist eine Sagengestalt aus Japan. Es ist ein Wesen mit Frauenkopf und Schlangenkörper.

Allgemeines

Ihr Aussehen wird so beschrieben, dass sie schönes Haar hat, Fangzähne, schlangenähnliche Augen und lange Arme, die in Klauen münden. Sie soll ebenfalls eine schlangenähnliche Zunge und ungeheure körperliche Stärke besitzen.


Sie lebt an der Küste und jagt nach unvorsichtigen Schwimmern und Fischern. Wenn sie ein Opfer entdeckt hat, erhebt sie den Kopf über das Wasser und paralysiert ihr Opfer mittels ihrer Augen. Dann nutzt sie ihre lange, schlangenähnliche Zunge, um das gesamte Blut aus dem Körper ihrer Beute zu ziehen. Es wird gesagt, dass sie nachtaktiv ist.

Manchmal immitiert sie ertrinkende Frauen, indem sie Kopf und Arme aus dem Wasser erhebt und so tut, als wäre sie in Not. Dann, wenn ein naher Retter da ist, ergreift sie ihn und zieht ihn in die Tiefe.

Sie kann ebenfalls riesige Entfernungen springen, daher ist der beste Weg, ihr zu entkommen, erst gar nicht in der Nacht am Strand entlang zu gehen.

Kurzfassung

Herkunft: Japan. Küste.

Aussehen: Schöne Haare, lange Arme mit Klauen. Fangzähne. Frauenkopf und Schlangenkörper. Schlangenaugen, Schlangenzunge.

Tod: Vielleicht herkömmliche Mittel.

Verschiedenes

Vielleicht ist dies ein Appell an die Menschen, Nachts nicht mehr am Wasser zu gehen.

Sie weißt allerdings Ähnlichkeiten zur griechischen Sage von Medusa auf, da sie ebenfalls mittels Blick Paralysiert (zu Stein verwandelt) und mit Schlangen zu tun hat.