FANDOM


Manto ist eine urbane Legende aus Japan, welche auch unter den Bezeichnungen "Roter Mantel", "Rote Weste", "Roter Umhang" oder "Rotes Cape" bekannt ist. In japanisch wird dieses Wesen als "Aka Manto", "Ao Manto", "Aka Hanten, Ao hanten" bezeichnet.

Allgemeines Bearbeiten

Manto ist laut der urbanen Legende allgemeinhin als männlicher Geist bekannt, der in der letzten Kabine der Mädchentoilette hausen soll. Er soll dabei stets einen roten Umhang und eine weiße Maske tragen, dabei soll er so charmant sein, dass kein weibliches Wesen ihm widerstehen kann.

Wenn man also die letzte Kabine betritt, so soll er hinausschreiten und fragen: "Was bevorzugst du, einen roten Umhang oder einen blauen Umhang?" Wenn man antwortet, dass man einen roten Umhang bevorzugt, so soll er die Kehle der antwortenden Person durchschneiden oder aber ihr den Kopf abtrennen, was das heraustretende Blut wie einen Umhang oder eine Weste erscheinen lassen soll. Wahrscheinlich ist ersteres, da das Blut andernfalls nur schwerlich auf den Rücken gelangen würde, höchstens, wenn man auf den Rücken fällt.

Antwortet man hingegen, dass man den blauen Umhang bevorzugt, so würgt er die antwortende Person so lange bis ihr Kopf blau anläuft und stirbt - oder aber er erhängt die Person.

Nennt man hingegen eine dritte Farbe, so soll sich der Boden auftun und bleiche Hände die antwortende Person in die Hölle reißen.

Versionen Bearbeiten

In einer anderen Variante wird er als "Rotes Papier, blaues Papier" (Akai Kami, Aoi kami) bezeichnet. Frauen hören hier aus der letzten Kabine folgende Frage: "Möchtest du das rote Papier oder das blaue Papier?".

Das rote Papier führt zu einem blutigen Tode, denn die antwortende Person wird lebendig gehäutet. Im Falle des blauen Papiers wird jegliches Blut aus dem Körper abgelassen.


Wiederum andere Varianten erzählen von einer blutigen Hand, die aus der Toilette kommt und die Person hineinziehen will.

Eine Variante erzählt von Blut, welches aus der Decke herabregnet.

Eine Variante erzählt davon, dass man im Blut ertrinkt.

Eine Variante erzählt von abgehackten, bleichen Händen, welche die Person erwürgen.

In einer lustigen Variante wird erzählt, dass wenn man gelb wählt, die Hand den Kopf der antwortenden Person zur Toilette drückt, um am Urin zu riechen.

Urbane Legende: Fälle Bearbeiten

An einem Tag soll ein Mädchen in der Toilette folgenden Satz in der Kabine neben sich gehört haben: "Sollen wir die rote Weste tragen?" Erschrocken rannte sie hinfort mit den Hosen an ihren Knien und berichtete es ihrem Lehrer, welcher prompt die Polizei rief. Als die Polizei vor Ort war, trat eine Polizistin hinein, während ihr männlicher Kollege draußen wartete. Wieder erklang die Frage: "Sollen wir die rote Weste tragen?" Die Frau antwortete: "In Ordnung, trag' sie!"

Mit einem Mal hörte man einen hellen Schrei und dann einen dumpfen Aufschlag. Als ihr Partner hinein ging, sah sie den kopflosen Körper der Polizistin am Boden und das Blut war so verteilt, dass es aussah, als würde sie eine rote Weste tragen.

In einer anderen Geschichte wird erzählt, dass Manto vor Jahren einst ein hübscher junger Mann gewesen sei, der so hilfsbereit war, dass keine Frau ihm widerstand. Frauen wurden schwach bei seinem Anblick und er aufgrund der Schönheit eine weiße Maske trug. Er soll an einem gewissen Punkt eine junge Frau entführt haben, welche man nie wieder sah.

Kurzfassung Bearbeiten

Herkunft: Japan.

Aussehen: Rotes Cape, weiße Maske.

Tod: ?


Verschiedenes Bearbeiten

Japan ist sehr bekannt für seinen Hygiene-Wahn. Woher würde man sonst Toiletten mit eingebauten Lautsprechern bekommen, um unangenehme Geräusche zu übertünchen?

Da es sich um eine Urbane Legende handelt, ist dies sicherlich nichts weiter als eine unter Schülern verbreitete Story, um ängstlichen Mitschülerinnen Angst bei einem alleinigen Toilettengang zu bereiten.